Jump to content
InvisionCommunity.de - Der Deutsche Invision Community Support
mthies

Ip und Typolight

Recommended Posts

Wir werden Typolight als CMS nutzen. In dem Zuge habe ich festgestellt, daß Typolight kein eigenständiges Foren-Modul hat, es aber zu Ip eine Bridge gibt.

Und man die user zentral verwalten kann. Hat jemand Erfahrungen mit dem Zusammenspiel gemacht?

Außerdem würde mich interessieren, ob man bei dem Import von einem phpBB 2.x die URL Struktur (durch php-seo) auch importieren kann?

Ist ein Footer Link zwingend notwendig, oder gibt es verschiedene Lizenzen?

Ich danke für Eure Antworten.

Markus

Edited by mthies

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir werden Typolight als CMS nutzen. In dem Zuge habe ich festgestellt, daß Typolight kein eigenständiges Foren-Modul hat, es aber zu Ip eine Bridge gibt.

Und man die user zentral verwalten kann. Hat jemand Erfahrungen mit dem Zusammenspiel gemacht?

Ich nicht und mir ist bisher niemand bekannt. Wir nutzen das IP.Board eigene "CMS" (IP.Content).

Außerdem würde mich interessieren, ob man bei dem Import von einem phpBB 2.x die URL Struktur (durch php-seo) auch importieren kann?

Das IP.Board stellt zwingend eigene SEO-Links zur Verfügung, diese können natürlich entsprechend angepasst werden (mit den notwendigen Kenntnissen).

Ich würde allerdings eine Umleitung per .htaccess auf die neue Linkstruktur empfehlen. IPS wird sicher behilflich sein oder ggf. fertige .htaccess Dateien parat haben.

Ist ein Footer Link zwingend notwendig, oder gibt es verschiedene Lizenzen?

Der Link ist solange zwingend erforderlich wie man keine Lizenz "Copyright Footer Removal" erworben hat - kostet allerdings $275.00

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Helge,

danke für Deine Antworten.

Gibt es eigentlich ein Handbuch bzw. eine detaillierte Leistungsbeschreibung (möglichst auf deutsch).

Das IPB macht auf mich einen sehr guten Eindruck. Ich habe in den letzten Jahren mit phpbb (2.x) gearbeitet. Das IPB hat einen deutlich umfangreicheren Ansatz in Richtung Community.

Wenn man im Netz erst einmal dabei ist, liest man sich von einer Seite zur nächsten. Dabei ist mir auch das Woltlab Burning Board aufgefallen, das einen sehr ähnlichen Eindruck vermittelt. Leider konnte ich sehr wenig zu den Unterschieden finden.

Welche Punkte sollte ich bei der Auswahl besonders berücksichtigen?

Danke für Deine Hilfe

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du 100%igen Deutschen "Support" (Handbücher, Anleitungen, ...) benötigst dann ist das IP.Board für dich ungeeignet.

IPS ist ein US/UK Unternehmen und legt leider derzeit noch keinen sehr großen Wert auf internationalen "Support" in den von dir genannten Bereichen.

Das WBB ist m.M.n. absolut keine Alternative - das wäre wie die Wahl zwischen Porsche und Trabant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du 100%igen Deutschen "Support" (Handbücher, Anleitungen, ...) benötigst dann ist das IP.Board für dich ungeeignet.

IPS ist ein US/UK Unternehmen und legt leider derzeit noch keinen sehr großen Wert auf internationalen "Support" in den von dir genannten Bereichen.

Das WBB ist m.M.n. absolut keine Alternative - das wäre wie die Wahl zwischen Porsche und Trabant.

Hallo Helge,

das hört sich ein wenig dünnhäutig an. Handbücher können die Entscheidungsfindung erleichtern. Ich hatte lediglich von "möglichst auf Deutsch" und nicht von alles muß 100% so sein. Ich entscheide mich bewußt gegen Open Source, weil ich mir eine gewisse Unterstützung erhoffe. Aber trotzdem ok.

Der erste Eindruck ist wichtig und man muß auch selber verschiedene Dinge testen. Daran führt kein Weg vorbei. Trotzdem kann die Einschätzung von Menschen, die mehr in dem Thema sind weiterhelfen. Leider habe ich recht wenig zum Vergleich z.B. dieser beiden Foren gefunden. Neben dem obligatorischen forensoftware.de noch einen Beitrag: http://homepage-links.org/programme/forensoftware/ . Da liest sich der Vergleich recht ähnlich. Deshalb wäre für mich wichtig, zu wissen, warum das Ipb der Porsche ist.

Danke für Deine Geduld

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schlussendlich ist diese Entscheidung natürlich jedem selbst überlassen.

Ich möchte nur kurz einige Punkte nennen, die (meiner Meinung nach) gegen das WBB sprechen:

  • Programmierung (hinter den Kulissen)
  • Anpassbarkeit (auch für Programmierer)
  • Design (alles optische)
  • Usability (Stichpunkte wie einfache Bedienung, schnelles zurechtfinden, Übersichtlichkeit, ...)

Schlussendlich - gerade wenn man sich mit dem Thema etwas beschäftigt - auch die "Geschäftspolitik". Dazu findest du aber bei Google sicher auch einige Beiträge.

Ich möchte das WBB zwar nicht unnötig schlecht reden - aber für mich war das noch nie eine wirkliche Option.

Um wieder zum Thema IP.Board zu kommen:

Auf http://www.invisionpower.com erhälst du einige nette Informationen zum Produkt (deren Internetseite wurde gerade erst überarbeitet) und unter http://community.invisionpower.com/resources/documentation/index.html erhält man einige nette "Dokumentationen".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, mir ist der englischsprachige Support von IPS mehrfach lieber, als der miserable Support von hochnäsigen Woltlab-Leuten. Das wbb ist und bleibt ein Taschengeldforum für Teenies. Wer mehr will, greift besser auf die internationale Konkurrenz zurück. Und da ist IPS um mehrere Nasenlängen vor vB.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, warum na sich wegen des Supports gegen Open Source entscheidet, ist mir noch nicht ganz klar.

Vor allem, wenn man sich z.B. manchmal den Support anschaut, den auch kommerzielle Forensoftware, der mitunter auch nicht besser ist(siehe derzeit VB4.0.4)

Doch wenn ich dann solche Antworten hier lese (dünnhäutig scheint es wohl zu treffen), dann verstehe ich es nicht ganz, warum man hier so reagiert.

Auch ich schaue mich nach eine geeigneten Software um, lege auch Wert auf Support, Barrierenfreiheit und auch gute Programmierung (Security).

Wenn ich aber dann hier im Forum lese, dass man sich von Versprechen doch recht weit weg entwickelt, nämlich die Weiterentwicklung der bezahlten Software und alles zu doch sehr hohen Preisen, gemessen an den anderer Software am Markt.

Dann wie gesagt, "eigentliche" Weiterentwicklungen, extra verkauft.. hmm.

Ich denke gute Software braucht auch keinen Vergleich mit "Mitbewerbern" zu scheuen (wenn man davon überzeugt ist).

Wenn ich eben genau hier, mit Doku, weiterführende Literatur usw.. auf ein einziges Forum (IPS) angewiesen bin, kann es sehr schnell ein zu teures "Vergnügen" sein, mal IP.B auszuprobieren.

Dabei hätte mich mitunter auch IP.Content interessiert, incl. WIki. Dessen Preis verrät man aber einem Käufer nicht, bei rund 800,- Euro für das CMS.

Etwas mehr Transparenz und Freundlichkeit würde sicherlich dem deutschen Markt auch gut tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich aber dann hier im Forum lese, dass man sich von Versprechen doch recht weit weg entwickelt, nämlich die Weiterentwicklung der bezahlten Software und alles zu doch sehr hohen Preisen, gemessen an den anderer Software am Markt.

Dann wie gesagt, "eigentliche" Weiterentwicklungen, extra verkauft.. hmm.

Das IP.Board ist gemessen an anderen kommerziellen Forensystemen keineswegst "teuer" - man muss sich immer die damit verbundenen Leistungen ansehen.

Auch werden Updates / Weiterentwicklungen nicht extra verkauft. Wer einmal eine Lizenz erworben hat der kann auch alle Weiterentwicklungen herunterladen (solange die Lizenz aktiv ist). Das ist überall so, teilweise sogar viel schlimmer (Stichwort vB 3 -> vB 4).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ist Deine Frage nach Typolight und IPB schon vier Wochen her - sicherlich hast Du schon eine Entscheidung getroffen.

Wenn ich mir aber Deine Seite und die diversen Dinge, die Du da anbietest, ansehe, interessiert mich schon: IPB bietet doch so einiges von dem, was Du jetzt verstreut und mit mehreren Software-Paketen erstellst.

Wenn man mal Deine jetzigen Dinge ansieht und was davon mit IPB gemacht werden könnte, kommst Du doch ganz schön weit:

  • IP.Content für: Home, Infothek, Erklärung der Schlagarten, Webservice und "Tischtennis pur"
  • IP.Board fürs Forum und den Turnierkalender
  • IP.Links für das Linkverzeichnis und die Partner-Vorstellung
  • IP.Gallery für die Bilder
  • IP.Downloads für Deinen Service
  • IP.Nexus (demnächst) für Deinen Shop

Bleiben die Kleinanzeigen übrig - bei mir gibt es dafür im Forum eine Rubrik, bis es etwas gescheites anderes gibt.

Bei meiner Entscheidung für IPB war ausschlaggebend, dass alles aus einem Hause kommt, weil ich bisher mit mehreren mehr oder weniger mühsam "aneinandergeflanschten" Software-Paketen auf die Dauer keine gute Erfahrungen gemacht habe.

Wie hast Du Dich eigentlich entschieden?

Gruß

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ist Deine Frage nach Typolight und IPB schon vier Wochen her - sicherlich hast Du schon eine Entscheidung getroffen.

Wenn ich mir aber Deine Seite und die diversen Dinge, die Du da anbietest, ansehe, interessiert mich schon: IPB bietet doch so einiges von dem, was Du jetzt verstreut und mit mehreren Software-Paketen erstellst.

Wenn man mal Deine jetzigen Dinge ansieht und was davon mit IPB gemacht werden könnte, kommst Du doch ganz schön weit:

  • IP.Content für: Home, Infothek, Erklärung der Schlagarten, Webservice und "Tischtennis pur"
  • IP.Board fürs Forum und den Turnierkalender
  • IP.Links für das Linkverzeichnis und die Partner-Vorstellung
  • IP.Gallery für die Bilder
  • IP.Downloads für Deinen Service
  • IP.Nexus (demnächst) für Deinen Shop

Bleiben die Kleinanzeigen übrig - bei mir gibt es dafür im Forum eine Rubrik, bis es etwas gescheites anderes gibt.

Bei meiner Entscheidung für IPB war ausschlaggebend, dass alles aus einem Hause kommt, weil ich bisher mit mehreren mehr oder weniger mühsam "aneinandergeflanschten" Software-Paketen auf die Dauer keine gute Erfahrungen gemacht habe.

Wie hast Du Dich eigentlich entschieden?

Gruß

Claudia

Ich verzweifle und kämpfe mit dem Ip-Board. Das Board verlangt schon eine Menge, mit dem man sich auseinandersetzen muß.

Mal schauen, wie lange es noch dauert, bis ich alles am Laufen habe. Allein die Migration ist ein Abenteuer. von phpBB2 -> phpBB3 geht easy. Aber dann durfte ich eine Menge über Server, SSH, utf-8, Spezialeinstellungen bei 1und1, Port, Mysqldumper usw. lernen. Und es ist noch nicht zu Ende.

Aber Du hast schon recht. Ip Board kann eine Menge und ich hoffe, daß ich es bald nutzen kann.

Grüße

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich erlaube mir hier etwas zu schlaumeiern da ich das so nicht stehen lassen kann ;)

Ich möchte nur kurz einige Punkte nennen, die (meiner Meinung nach) gegen das WBB sprechen:

  • Programmierung (hinter den Kulissen)
  • Anpassbarkeit (auch für Programmierer)
  • Design (alles optische)
  • Usability (Stichpunkte wie einfache Bedienung, schnelles zurechtfinden, Übersichtlichkeit, ...)

Schlussendlich - gerade wenn man sich mit dem Thema etwas beschäftigt - auch die "Geschäftspolitik". Dazu findest du aber bei Google sicher auch einige Beiträge.

das wBB3 ist auf einer Frameworkbasis konzipiert und die verwendeten Techniken sind auch sehr modern (das modernste was man machen kann?) - hier greift IMO ein wenig der Fischermans Friend slogan ;)

Natürlich hat das Forum eine etwas eigene Gestaltung, die mag man eben oder halt nicht - die Erweiterbarkeit ist sicher sehr gut, ist halt leider für den nicht Programmierer eine ziemliche Hürde, auch ist die Herstellerbude personell irgendwie nicht so breit aufgestellt wie IPS, die mal eben eine neue Version nebst aller Addons aus dem Boden stampft

die niedrigste Do-it-youre-self schwelle hat hier meiner Meinung nach z.b. das vB, da kann man das phpBB2 gewohnte finde - ersetze recht simple in die vorhandenen Hooks packen und weiter arbeiten wie bisher und muss sich nicht mit Eventhandlern herumschlagen

das IPB gibt sich hier zwar auch offen, wirklich durchgestiegen bin ich da aber auch noch nicht - mir erscheits etwas weniger benutzerfreundlich, einfach mehr Schein als sein

Das IP.Board ist gemessen an anderen kommerziellen Forensystemen keineswegst "teuer" - man muss sich immer die damit verbundenen Leistungen ansehen.

Auch werden Updates / Weiterentwicklungen nicht extra verkauft. Wer einmal eine Lizenz erworben hat der kann auch alle Weiterentwicklungen herunterladen (solange die Lizenz aktiv ist). Das ist überall so, teilweise sogar viel schlimmer (Stichwort vB 3 -> vB 4).

also wenn ich mein Konto so ansehe ist das IP Paket bei mir der größte Posten, trotz eigentlich unbegrenztem zugriff auf Updates muss man zwangsläufig den Supportzugang erneuern da man sonst weder in die offiziellen Ressourcen Foren kommt noch in die Customer Lounge - das betrifft zwar die aktuellen Lizenzen weniger da man hier eh nur für 6 Monate Updates und Support kauft, ist aber bei anderen Herstellern auch besser geregelt

für jedes Blöde Addon extra blechen ist auch wenig attraktiv

bei vb zahlt man aktuell pro Lizenz nur 1x, dafür berappt man für die nächste Version wieder in annähernd vollem Umfang, ist aber unterm Strich auch günstiger, wenn man nicht nach dem Schema arbeitet "installieren und vergessen" da alles Versionen einer Generation enthalten sind

Bei wBB zahlt man normal 1 jahr, wobei auf grund der Gesetzeslage eh alle Bugfixversionen zugängig gemacht werden müssen, daher müsste man zu jedem neuen Release eigentlich nur den Updatezugang 1x kaufen - aber das wurde nun etwas komplexer mit den Gebühren geregelt

jedenfalls bei IP lasse ich jedes Jahr etwa 100$, das ist defintiv mehr als irgendwo anders - dafür bekommt man aber definitv was geboten und angesichts der normalen Serverkosten eh weniger Gewichtig

Trotzdem hat IPS hier das rundum attraktivste Paket und vor allem die rosigste Zukunft (wenn sie nicht demnächst von IB aufgekauft werden :P)

IB mit dem vB entwickelt sich zu einem sehr nervtötenden Prozess da die Ihre Codestruktur mit jedem Bugfix überarbeiten wollen, heist mit jeder Version hat man gute Chancen das die Addons ihren Dienst versagen, von VerFixten Bugs mal ganz zu schweigen - aktuell daher totaler Crap die 4er Version und die Coder scheinen Tagelöhner zu sein

Wbb wie gesagt, wers mag, die einzige Software die halt wirklich von Deutschen entwickelt wird, sprich, alles was man bekommt ist min. in Deutsch zu haben, die Addons sind sehr spartanisch gehalten was einfach durch die fehlende Manpower begründet liegt, es gibt einen Programmierer und der macht im Grunde alles - dafür kann man ihn schon einen da Vinci am Keyboard nennen wenn er denn mal in die Tasten haut und sich von den Kunden auch breitschlagen lässt es so zu machen wie einige oder man selbst es gern hätte ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


×